Nordostwanderwege im Fassatal

SCHWERE STRECKEN IM FASSATAL

Trekking durch die Dolomiten des Trentino-Südtirols| Dauer 6 - 7 Stunden

Abenteuerliche Ausflüge für Erfahrene durch die wildesten Gegenden der tridentinischen Dolomiten, der Klang des Wassers, das gegen die Felsen brandet, das Erklimmen der Berggipfel… die Freude, das Abenteuer erfolgreich bestanden zu haben… das Hinabsteigen in Schluchten von unvergleichlicher Schönheit… all das umfasst das Bergtrekking.

Monzonital/ Vallacciaschlucht/ Elferkofel

Sehenswürdigkeiten: Berghütte Monzoni, von der Taramelli-Berghütte faszinierende Ausblicke auf den Elferkofel, Sellepass, Rosengarten, Antermoia, Colac, Costabellakette, Forcella la Costella, Berghütte Vallaccia.

Laufzeit: 4 - 5 Stunden

Der Höhenunterschied beträgt 600 Meter beim Aufstieg und 900 Meter beim Abstieg

Boespitze

Ausgangspunkt für den Pordoijoch ist das Hotel Lupo Bianco, das man mit dem Bus oder eigenen Transportmitteln erreichen kann.

Mit der Seilbahn steigt man hinauf bis zur Pordoispitze, dann geht man zu Fuß hinunter bis zur Felsspalte, läuft entlang der Hochebene bis zum gesicherten Wandersteig, der zur Berghütte Fassa der 3152 Meter hohen Boespitze führt.

Von hier aus steigt man den gegenüberliegenden Hang bis zur Schutzhütte der Boespitze hinab.

Von der Hütte aus folgt man den Angaben zum Lastiestal (Bergpfad Nr. 647).

In der Ortschaft Pian Schiaveneis angekommen, geht es über eine einfache Strecke (Bergpfad Nr. 647) bis zum Hotel Lupo Bianco weiter.

Laufzeit: 7 Stunden

Der Höhenunterschied beträgt 300 Meter beim Aufstieg und 1.500 Meter beim Abstieg.

Klettersteig Le Calette mit Punta Scalieret

Wegbeschreibung: Rosengarten „Campo di Dio“ mit Sicht auf die Steilhänge des Larsec, Vajolethütte, Vajolettal, Cima Scalieret, Berghütte Principe, Antermoiapass, Cime dell’Agnello.

Laufzeit: circa 6 - 8 Stunden

 

Der Höhenunterschied beträgt 800 Meter beim Aufstieg, 1300 Meter beim Abstieg